Sanierung und Umnutzung der "Ruine"

Einige Restmauern unserer "Ruine" (Gebäude 5) stammen noch aus dem 15. Jhd. und waren ein Eckbau der damalig-en Burganlage.

Nachfolgend wurden im 19. Jhd. große Öffnungen für eine landwirtschaftliche Nutzung in den Baukörper eingefügt.

Ein Wiederaufbau des Gebäudes lohnte sich nicht mehr.

 

Zum dauerhaften Erhalt der bestehenden Umfassungsmau-ern waren jedoch größere Aufwendungen nötig.

Eine Grundsanierung wurde 1984 ausgeführt.

Das Landesdenkmalamt förderte dieses Projekt.

 

Um den verbliebenen Baukörper noch zu nutzen, wurde 2008 in einen Teilbereich der "Ruine" überdachte Neben-räume eingebaut.

Der restliche Baukörper "Ruine" ist heute ein beliebter Aufendhaltsort für die Bewohner und Gäste des Wasser-schlosses.

 

Beschreibung der Bauaufgabe von 1984:

  - Abtragung des lockeren Mauerwerkverbands an der

.....Mauerkrone. Entfernen von Einbauten.

  - Neuaufbau des oberen Mauerabschlusses und dort der .....Einbau eines umlaufenden Betongringankers.

  - Ergänzungen im Mauerkskörper in allen Bereichen.

  - Überarbeitung der Fenster- und Türgewände.

 Beschreibung der Einbauten von 2008:

  - Einbau von 2 überdachten Nebenräumen im EG.

  - Ausgestaltung der unbebauten Restfläche.

 

Durch Anklicken der nachvolgenden Bilder können Sie eine neue größere Galerie abrufen.

Wasserschloss

Klaus Weber
Kurfürstenstr. 71
74821 Mosbach

Kontakt

Rufen Sie an unter

 

06261 17359

0171 4567593

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wasserschloss Lohrbach Klaus Weber